Scham in der Einflugschneise

Flugzeuge im Landeanflug von unten zu fotografieren ist wie eine nackte Frau mit gespreizten Beinen, fiel mir kürzlich in einer Einflugschneise auf. Man sieht alles, das Kinn, den Hals, den Bauch, die geöffneten langen Beine, den Leib, den Unterleib, jedes Detail, alles ungeschützt, offen, begaffbar. Jede Oben-Ohne-Aufnahme einer Frau dagegen ist prüde.

Man schaut hin und spürt genau: Das tut man nicht, denn das Flugzeug kann sich nicht abwenden. Scham macht sich breit in der Einflugschneise. Ein Flugzeug von unten ist nicht souverän, sondern verletzlich, nicht stark, nicht Herrin der Lüfte, sondern sich zwangsentlößend.

Ich bitte die abgebildeten Flugzeuge vorsorglich um Entschuldigung.

(Fotos: genova 2012)

Dieser Beitrag wurde unter Alltagskultur, Design, Kunst abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.