Statt einer Kritik der Linkspartei:

Irgendwer meinte am Wochenende, man möge sich überlegen, was ein Scheitern der Linkspartei bedeutete: Der linkeste Politiker der Republik hieße Sigmar Gabriel.

Da kann schlicht nicht sein, was nicht sein darf.

Der Politikwissenschaftler und Abendroth-Schüler Arno Klönne heute in telepolis über die SPD:

Wie sozialdemokratisch ist die SPD heutzutage?

Arno Klönne: Die SPD in ihrer jetzigen Form hat sich strukturell von ihrer Geschichte verabschiedet. Gefühle und Bedürfnisse der auf abhängige Arbeit angewiesenen Menschen, der Masse von Nicht-Privilegierten, kommen in dieser Partei nicht mehr zum Ausdruck. An ihrer Basis spielt sich nicht mehr viel ab, Ausnahmen wie im Ruhrgebiet bestätigen diese Regel. Der SPD als Volkspartei fehlt in der eigenen Organisation das Volk.

Die Willensbildung der SPD erfolgt heute im Zusammenspiel von Profizirkeln, Politikflüsterern aus den einflussreichen Medien und Leuten aus der Werbebranche. Wenn die Partei Wählerinnen und Wähler aus sozial bedrängten Schichten zeitweise zurückgewinnt, so ist das vorwiegend ein Marketingeffekt – Hannelore Kraft als Mutter der kleinen Leute und so weiter. Die Sozialdemokratie wird dadurch nicht zu einer Partei des Prekariats.

Wenn irgendwas scheitern sollte, dann diese scheiß SPD.

Also, liebe Linksparteiler, bitte reißt euch zusammen. Ihr werdet gebraucht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Linke, Neoliberalismus, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Statt einer Kritik der Linkspartei:

  1. Yunus schreibt:

    Welche Linkspartei meinst Du?
    Die aus dem Osten oder die aus dem Westen? LOL

    Aber im Ernst: Wenn die SPD sich bei den „kleinen Leuten“ nicht zusammenreißt dann werden eines Tages die Rechten die germanisch-deutsche Unterschicht einsammeln.

    Gefällt mir

  2. genova68 schreibt:

    Wie kommst du auf die Idee, Steinbrueck und die anderen koennten sich zusammenreissen und was ist das ueberhaupt? Die SPD hofft, so meine Vermutung, dass die Abgehaengten immer weniger zur Wahl gehen und somit politisch nicht mehr auftauchen, zumindest nicht im Parlamentarismus.

    Gefällt mir

  3. Yunus schreibt:

    Dann tauchen sie irgendwann auf der Straße auf und tragen die Verteilungskämpfe dort gegen auch gut organisierte türkische und arabischen Gruppen (siehe Wedding) aus. Genauso wird es laufen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.