Beitrag zum Thema: Fehlender Respekt der Bürokratie vor einstmaliger Avantgarde-Architektur

Eiermanns Gedächtniskirche am Breitscheidplatz in Berlin. Derzeit komplett zugestellt von Souvenirbuden, behördlich genehmigt. Außenrum ist jede Menge Platz, man hätte ohne weiteres andere Stellmöglichkeiten gefunden.

Man versuche mal, solche Buden im Lustgarten aufzustellen. Oder am Gendarmenmarkt. Oder auf der Museumsinsel. Oder am Hackeschen Markt. Oder am Zionskirchplatz. Oder unter den Linden. Etc.


(Foto: genova 2012)

Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Berlin abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.