Endlich: Arschgeweih für Autos!

Ein Tatoo genau an den Stellen angebracht, die durch den aufgewirbelten Schmutz der Räder sowieso nie lange jungfräulich bleiben. Es soll wohl die Potenz des Autos bzw. des Fahrers und überhaupt seine Exklusivität, wie man sagt, symbolisieren. So wird auch an der roten Ampel virtuell Staub aufgewirbelt.

(Fotos: genova 2011)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltagskultur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s