Rasen oder protzen

Nettes Interview in der Süddeutschen vom 16. September mit Konstantin Wecker, leider nicht online verfügbar. Wecker hatte sich, so erzählt er, mit 30 einen Pontiac Firebird gekauft und trug einen Nerzmantel.

SZ: Wollten Sie rasen oder protzen?

Wecker: Ich fürchte, protzen.

Das ist genau die Frage, um die es geht. Rasen oder protzen. Sich den Firebird kaufen, weil man damit andere degradiert oder weil rasen Spaß macht. Sich über den Firebird statuarisch definieren oder die eigene Körperlichkeit ausdehnen, indem man 250 fährt. Andere via Statussymbol instrumentalisieren oder das Objekt instrumentalisieren, um mit sich selbst etwas anzustellen.

Und da rasen Spaß macht, kann man auch zu dem Firebird stehen. Es ist das angenehme an den Einsichten Weckers, dass er einerseits zu seinem damaligen Machogehabe steht und es gleichzeitig aufgrund der Instrumentalisierung kritisiert, dass er aber heute nicht im Büßergewand rumläuft und Fünf-Sterne-Hotels weiterhin prima findet. Das unterscheidet ihn von den üblichen deutschen Asketen, die den Verzicht predigen, sei es ökologisch, sei es ethisch begründet und damit dem Neoliberalismus einen Bärendienst erweisen. Die neoliberale Ideologie braucht genau diese protestantischen Deppen, um Erfolg zu haben. Der bajuwarische Wecker mit seiner Genussfähigkeit ist das probatere Gegengift.

Und das hat ja Kontinuität bei Wecker, dieses  „genug ist nicht genug“. Eine Textzeile Weckers, die meine Deutschlehrerin einst völlig ironiefrei als Aufforderung zum ungehemmten Egoismus interpretierte.

Ich gehe mal davon aus, dass Wecker meine Deutschlehrerin gerne opulent vernascht hätte, am besten auf dem Beifahrersitz des Firebird. Und danach bitte rasen, nicht protzen.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Linke abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.