Die Essenz der deutsch-polnischen Völkerfreundschaft

Tabak, tanken, Titten, möglichst grenznah:

(Fotos: genova 2011)

Dieser Beitrag wurde unter Alltagskultur, Deutschland, Gesellschaft, Sonderbare Orte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die Essenz der deutsch-polnischen Völkerfreundschaft

  1. HF schreibt:

    Das ist anscheinend das, was wir Deutschen nachfragen! ;-)

    Gefällt mir

  2. genova68 schreibt:

    Ja. Und man muss auch nicht weiter als 100 Meter hinter die Grenze fahren, um all das zu bekommen :-)

    Gefällt mir

  3. hanneswurst schreibt:

    Massage und Tanken fehlen in Oase/Roots Venlo sehr.

    Gefällt mir

  4. genova68 schreibt:

    Tanken? Was willst du denn tanken in Holland? Aber bitte: Ich tausche gerne die Tankstelle gegen Oase/Roots. Danach Massage.

    Gefällt mir

  5. Debilius schreibt:

    So ganz scheint man in Polen noch nicht begriffen zu haben, wie das in Deutschland läuft. „Begleitungsagentur“ ist dermaßen deutsch, das ist für die meisten Deutschen bereits ein Fremdwort. Das müßte heißen „escort agency“.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.