Autonome Smartfahrer

Eine Veranstaltung kürzlich in Berlin: Daimler will seinen Elektro-Smart promoten, ganz trendy mit korrupten Künstlern, die sich in den Dienst des Konzerns stellen, einer coolen Party etc. Also nicht weiter erwähnenswert.

Erwähnenswert ist allerdings die alte Polizeiwanne vor dem Veranstaltungsort: Sah aus wie ein von Autonomen gekaufter ausrangierter Mercedesbus, darauf saßen ein paar Leute, die auch so anti aussahen und die Party filmten.

Auf meine Nachfrage teilte mir eine „Autonome“ bereitwillig mit, dass sie zu der Smartparty gehören und so tun als ob. Autonomer Widerstand als Teil der Kapitalistenparty.

Man kann dem Kapitalismus vieles vorwerfen, aber jedenfalls nicht, dass er starr einer Ideologie anhängt. Man muss sich das mal vorstellen: Knapp neben dem Tacheles ist es wohl „in“, selbst den offensichtlichen Widerstand gegen das herrschende System zu instrumentalisieren und einzuverleiben. Und es sah in der Tat cool aus, es erinnerte an die Erste-Mai-Ästhetik.

Apropos: Auf in den ersten  Mai, aber den richtigen.

(Es ist allerdings auch denkbar, dass die Autonomenfrau mich verarscht hat.)

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aufmerksamkeitsökonomie, Berlin, Kapitalismus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Autonome Smartfahrer

  1. Jörg Kremer schreibt:

    Jede Szene hat ihre Insignien und Rituale! Die kapitalistische und die linke sowie die autonome Szene! Da ist keiner besser oder schlechter! Man ist anders! Und in der Szene sind doch alle gleich! Am Ende tragen doch alle ihre Uniform und denken uniform. Jede Revolution hat ihre Kinder lustvoll gefressen! Ich wünsche einen richtig schönen 1. Mai! Mit all den schönen Uniformen. Diesen und jenen!

    Liken

  2. Pingback: Der Ruhrpilot | Ruhrbarone

  3. genova68 schreibt:

    Jörg Kremer,

    Sie müssen unterscheiden lernen zwischen beruflich und privat: Beruflich müssen Sie jeden debilen und langweiligen und verlogenen PR-Scheiß toll und spannend finden, okay. Privat muss das nicht sein, da können Sie ruhig ein wenig differenzierter und um die Ecke denken und sogar inhaltlich urteilen.

    Oder sind Sie privat so? Das kann ich mir nicht vorstellen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.