Toll: Deutsche demnächst noch freier

Die kleinen Meldungen sind meist die aufschlussreichsten.

So berichtete die Frankfurter Rundschau vor ein paar Tagen, dass die geplante ICE-Trasse von Frankfurt nach Mannheim in möglichst großem Abstand zur Autobahn A 5 gebaut werden soll, „damit diese in Zukunft eventuell noch zehnspurig ausgebaut werden kann“. Gemeint ist der Abschnitt von Frankfurt nach Darmstadt, der momentan achtspurig ausgebaut ist, also vier Spuren pro Richtung.

Das ist also noch nicht genug. Man könnte meinen, die Diskussionen um Peak Oil und End Oil und Klimaerwärmung und Versiegelung und Lärmbelästigung und hohe Energiepreise undundund seien rein theoretische Diskurse von Fachleuten. Andererseits stehen diese Themen mittlerweile in den Schullehrplänen. Demnächst also zehnspurig nach Frankfurt oder nach Darmstadt, wobei man dann testen kann, ob die eigene Karre vielleicht auch Tempo 250 schafft, so wie der ICE nebenan. Platz genug ist ja vorhanden. Und wenn nicht, bauen wir halt eine sechste bzw. zwölfte Spur dazu.

Es ist das Denken der 1960er Jahre, das sich hier fortpflanzt. Wobei eben nur zum Teil: Die gesellschaftlichen Utopien, die architektonischen neuen Wege, neue Formen des Zusammenlebens, kritisches Denken über Gesellschaft und sich selbst, Tabuverletzungen in einem vermittelbaren, politischen Sinn, überhaupt alles mutig nach vorne gedachte, ohne an die Möglichkeit der Realisierung zu denken, sind heute verpönt. Das emanzipatorische Moment wird vernachlässigt und nur noch auf das gestarrt, was man Globalisierung nennt. Der einzige Bereich, in dem sich dieses grenzenlos opitimistische Fortschrittsdenken gehalten hat, ist genau der, der schon am frühesten seine problematische Kehrseite präsentierte: Die automobile Massenmotorisierung.

Genau da ändert sich nichts. Ich persönlich habe überhaupt nix gegen Autos und fahre gerne umher. Aber verkehrspolitisch sollte man da vielleicht doch nicht mehr so naiv rangehen. Passend dazu, dass die Verkehrsminister meist wie Marionetten daherkommen und wahrscheinlich auch welche sind. Und gleichzeitig als Bauminister fungieren. Der baut nun also zeitgleich die zehnte Autobahnspur und das Berliner Schloss. Mit Vollgas in die Vergangenheit. Ich habe das Gefühl, als konserviere man aus der Vergangenheit treffsicher das, was zur Konservierung am wenigsten lohnt.

Das Phänomen der individuellen Freiheit via Auto ist nicht angreifbar. Freie Fahrt für freie Bürger, demnächst noch ein bisschen freier.

A5Langen(Foto: Wikipedia)

Dieser Beitrag wurde unter Alltagskultur, Deutschland, Landschaft, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Toll: Deutsche demnächst noch freier

  1. che2001 schreibt:

    1990 schrieb Gremliza mal „Das arrogante Grinsen des S-Klasse-Fahrers über den neben ihm im Stau stehenden Trabi wird zur Farce, wenn nebenan auf der Schnellbahntrasse mit 250 Sachen ein Hochgeschwindigkeitszug vorbeirast“. Das scheint ein Verkehrsplaner damals gelesen und verärgert zu haben, wahrscheinlich, weil er S-Klasse fuhr und ständig Trabi- und Ossi-Witze machte;-)

    Hessen scheint mir ohnehin das verkehrstechnisch zubetonierteste Bundesland überhaupt zu sein. Eine Autobahnstrecke wie Kassel-Dortmund, die niemand benutzt, wäre anderswo wohl nicht einmal für eine Bundesstraße gut.

    Gefällt mir

  2. genova68 schreibt:

    Ähm…

    aktuelle Verkehrsnachrichten, WDR:

    „A44 Kassel Richtung Dortmund zwischen Werl-Süd und Kreuz Dortmund/Unna Baustelle 10km stockender Verkehr, 08:53 Uhr

    Quelle: Polizei“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.