Kurzkritik der neuen Bundesregierung

Guttenberg wird Waffenlobbyist und euphemistisch Verteidigungsminister genannt, der bisherige euphemistisch Verteidigungsminister genannte Jung wird Arbeitsminister, der euphemistisch liberal genannte Arzt Rösler wird Lobbyist der Privatkassen und boxt die Kopfpauschale bei den Leistungen kürzenden gesetzlichen Kassen durch, und der erklärte Gegner von Entwicklungshilfe, Dirk Niebel, wird, kein Scherz, Entwicklungshilfeminister, was auch ein Euphemismus sein dürfte.

Somit sind wenigstens die Fronten klar.

Update: In dem Zusammenhang ein Hinweis auf ein wunderbares Beispiel der Arroganz der Macht, gefunden bei Kritik und Kunst.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Neoliberalismus, Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kurzkritik der neuen Bundesregierung

  1. hanneswurst schreibt:

    Über Philipp Rösler weiß doch keiner was, sogar Du schreibst seinen Namen falsch.

    Gefällt mir

  2. genova68 schreibt:

    Ich weiß sehr viel über Rösler. Mir wurden Informationen zugespielt.

    Äußere dich lieber mal zu Adornos Ästhetik, da hast du doch ganze Romane im Kopf.

    Gefällt mir

  3. hanneswurst schreibt:

    Ich schließe mich weiterhin den Äußerungen von „Würstl Banger“ an: http://hanneswurst.wordpress.com/2009/08/17/lick-my-chainsaw-adorno/

    Gefällt mir

  4. genova68 schreibt:

    Vielleicht ist es das, was Adorno mit musique informelle meinte.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.