Inzestuöser Gangbang

Endlich mal wieder was Positives :-)

„Die zeitgenössische Kunstszene gleicht einem elitären und inzestuösen Gangbang unter Künstlern, Kuratoren und Kritikern.“

Das schreibt Rebelart und zeigt, dass es auch anders geht. Encastrable nennen sich zwei französische Künstler, die illegale Kunstaktionen an öffentlichen Orten durchführen. Demnächst in einem Baumarkt in Hamburg.

Ein kleiner Vorgeschmack:

(Foto: http://www.para-sites.de)

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aufmerksamkeitsökonomie, Kunst abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.