Monatsarchiv: Juni 2009

Esch, Oppenheim und Co: Die Mafia kauft bei Karstadt ein

Obwohl ich ja etwas gegen Feindbildkonstruktionen habe: Bei Josef Esch, der Bank Sal. Oppenheim und dem ganzen Drumherum fällt es schwer, nicht zu konstruieren. Der Spiegel (unter anderem) beschreibt am Wochenende, dass Karstadt (Arcandor) auch deshalb pleite ist, weil die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 19 Kommentare

Bildzeitung: Arrangements mit der Gosse

Es gibt Parallelgesellschaften, in denen ich mich nur selten bewege. Eine davon ist die Bildzeitung. Heute bin ich online doch zufällig reingestolpert. In der Rubrik „Gewinner“ steht der Nachrichtensprecher der „Sat1-News“, Peter Limbourg, weil diese Sendung in der Zuschauergunst am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Politik, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Kohl und Kollhoff: „Ästhetisches Harakiri“

Schön, wenn man seine Urteile bestätigt bekommt: Der Kanzlerbungalow in Bonn (Bild) von Sep Ruf ist erneuert worden. Die bauwelt (21/09) beschwert sich in dem Zusammenhang, dass Helmut Kohl das Gebäude so „wenig sensibel“ bewohnte und bescheinigt seiner Einrichtung „Hotellobby-Charme … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Design, Kapitalismus, Städte | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Der „Spiegel“: Montag ist Hampelmänner-Tag

Weil Montag ja mal Spiegel-Tag war: Früher stand der Spiegel für investigativen Journalismus, gute Recherche, viel Hintergrund. Einzelne Journalisten nahm der Leser kaum wahr zugunsten der Marke. Der einzige Name von damals, der mir spontan einfällt, ist der des investigativen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Deutschland, Politik, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Koch-Mehrin: Kein Geld für Attac

Noch mal kurz zu Silvana Koch-Mehrin: Die gute Frau hat in einem Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung gefordert, Attac die (indirekt geleistete) finanzielle Unterstützung durch die EU zu streichen. Begründung: Attac „demonstriert gegen die EU“. Wörtlich sagt sie in Bezug auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Ausflugstipp für den 20. Juni

Falls jemand Samstag in zwei Wochen in Berlin ist und noch nichts vorhat: Alles weitere bei den Organisatoren und in der Berliner Zeitung. Zum Hintergrund des Begriffs „squatting“ siehe hier.

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Aufmerksamkeitsökonomie, Berlin, Politik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Koch-Mehrin ist „das Milli Vanilli der Politik“

Ein aufschlussreicher Artikel im Tagesspiegel über die mir grundsympathische Silvana Koch-Mehrin. Inge Gräßle, die für die CDU im EU-Parlament sitzt, hält sie für eine „Kunstfigur“ und eine „Schauspielerin“: „das Milli Vanilli der Politik“, haha. Ihre Anwesenheitsquote im Haushaltskontrollausschuss liege bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Fleischhauer: Rechte haben Humor

„Linke haben keinen Humor“, behauptet Jan Fleischhauer in seinem Buch „Unter Linken“. Wenn er meint. Jedenfalls: Wie Fleischhauers Humor aussieht, kann man in seinem Blog begutachten. Die Vorgeschichte: Die Journalistin Julia Encke hat in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogs, Internet | Verschlagwortet mit , , , , , | 18 Kommentare

Doppelte Wende in der BRD

Zwischendurch mal was Langweiliges: Ein Wort, zwei Bedeutungen. Nichts Besonderes, aber im Fall des Wortes Wende doch bemerkenswert. Bis 1982 bedeutete „Wende“ alles Mögliche und nichts Bestimmtes. Dann kam Kohl und rief die geistig-moralische Wende aus. In den 1980er Jahren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Geschichte, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Nazis bei WordPress auf Platz eins

WordPress bietet  eine ganze Menge Statistik-Features. Eines davon ist die Hitliste der „angesagten Blogs„. Ein Blog steht in dieser Liste immer ganz oben und heißt Deutschlandpolitik. Man braucht nicht lange um festzustellen, dass dieser Blog von Nazis betrieben wird. Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Blogs, Fremdenfeindlichkeit, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 16 Kommentare