Mercedes Bunz: „Irgendwie auf keinen Fall wegschmeißen“

Mercedes Bunz, das ist die Frau, die gut heißt und extrem locker schreibt: „Im Internet geht alles ganz schnell. Denkt man so.“ Soso. Sie ist Chefin von tagesspiegel.de.

In einem Video-Interview von 2007, das mir kürzlich in die Quere kam, sitzt sie auf einer leicht ansteigenden Wiese und erzählt uns vom Internet und seinen Chancen und Marken und Bloggern undundund.

Sie sagt Sätze wie

„Man sollte die sozialen Sicherungssysteme irgendwie auf keinen Fall wegschmeißen“ und „man muss die Leute nicht total absichern, aber man muss sie deshalb auch nicht verunsichern.“

Mercedes Bunz wäre wohl nicht die Idealbesetzung, wenn es darum ginge, eine detaillierte Kritik der Agenda 2010 zu formulieren, aber die Art zu reden ist erfrischend. Nicht fundiert, aber authentisch. Und darum geht es ja letztlich. Denke ich so.

mercedes_bunz

(Foto: Claudia Burger)

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aufmerksamkeitsökonomie, Internet, Zeitungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mercedes Bunz: „Irgendwie auf keinen Fall wegschmeißen“

  1. zeitcollector schreibt:

    Nicht fundiert, aber authentisch.

    Kommt aufs Thema an – zu vielen Themen kann auch „fundiert“ nicht schaden, oder?

    Gefällt mir

  2. genova68 schreibt:

    In der Tat. Man hätte diesen Artikel auch ganz anders schreiben können. Ich fand es nur skurril, dass eine leitende Redakteurin des Tagesspiegel so redet.

    Eine fundierte Ansicht zu ihr habe ich nicht. Vielleicht ja eine erfrischende.

    Gefällt mir

  3. nimrouz schreibt:

    Fundierte Ansichten haben es manchmal so an sich, dass sie an sich, zumindest aber oft und quasi wie in Beton gegossen sind. Wen erfrischt das schon in Bionadenzeiten. Deshalb scheint mir das Erfrischende an sich und die erfrischende Ansicht insbesondere irgendwie auch gut so.

    Gefällt mir

  4. genova68 schreibt:

    Stimmt. So meinte ich das auch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.