Hans-Olaf Henkel zu Besuch beim „rassistischen Mob“

Sehr flexibel ist auch Hans-Olaf Henkel. Nachdem er seit längerem mit der Jungen Freiheit kooperiert, hat er nun offenbar dem rechtsextremen Blog Politically Incorrect ein Interview gegeben. Da bleiben keine Fragen offen. Es sei denn, Henkel kennt dieses Blog wirklich nicht und hat sich überrumpeln lassen.

Das Problem ist, dass Leute wie Henkel gesellschaftlich reputiert sind. Er saß kürzlich noch in „Leute“, eine populären Radiosendung des SWR, und schwadronierte zwei Stunden lang unter anderem über den schlimmen Linksrutsch in Deutschland. Gleichzeitig unterstützt er verfassungsfeindliche Bestrebungen. Wahrscheinlich sitzt er demnächst wieder im öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Vertreter der ehrenwerten Gesellschaft, als Ex-Chef von BDI und Leibnizgesellschaft. Genau dort sollte man ihn fragen, warum er Blogs, wo sich der rassistische Mob trifft (das schrieb immerhin die FAZ am Sonntag über Politically Incorrect), durch Interviews adelt.

Zur gesellschaftlichen Reputation: Henkel hat zwar mittlerweile das Rentenalter erreicht, ist aber laut Wikipedia Mitglied der Aufsichtsräte von Bayer AG, Continental AG, Daimler Luft- und Raumfahrt AG, EPG AG, SMS GmbH und Ringier AG aus der Schweiz. Er ist, ich zitiere weiter Wikipedia, außerdem Gründungsmitglied des Konvent für Deutschland, der sich unter der Führung von Alt-Bundespräsident Roman Herzog für die „Reform der Reformfähigkeit“ Deutschlands einsetzt.

Vielleicht meint Henkel ja, dass zur „Reform der Reformfähigkeit“ auch ein virtueller Rassisten-Stammtisch wie Politically Incorrect seinen Teil beitragen kann. Ich weiß es nicht. Man sollte ihn, wie gesagt, fragen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Blogs, Rechtsaußen, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hans-Olaf Henkel zu Besuch beim „rassistischen Mob“

  1. Pingback: Lettre International auf Tuchfühlung mit dem Stammtisch « Exportabel

  2. Pingback: Wer ist schuld an der Finanzkrise? Klar: die Gutmenschen « Exportabel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.