Über die moralische Verkommenheit der Neoliberalen

Die PIN AG ist ein privater Postdienstleister (oder wie man das jetzt nennt) und mehrheitlich im Besitz des Axel-Springer-Konzerns. Kürzlich haben Mitarbeiter von PIN gegen die Einführung eines Mindestlohns demonstriert, weil dadurch ihre Arbeitsplätze gefährdet seien. Jetzt kam raus, dass die Geschäftsführung von PIN ihre Mitarbeiter aufgefordert hat, an dieser Demo teilzunehmen. Man würde das auch als Arbeitszeit berechnen. Das Kapital wird immer dreister. Aber ich muss zugeben, dass es überzeugender wirkt, die Betroffenen selbst demonstrieren zu lassen. Wenn Springerchef Doepfner dort für einen Stundenlohn von fünf Euro demonstrierte, käme das nicht so gut rüber.

Die ganze Chose um die Post zeigt aber nicht nur die moralische Verkommenheit, sondern auch die intellektuelle Begrenztheit der Neoliberalen. Früher brachte ein Postbote die Briefe und bekam dafür einen Lohn, der einigermaßen ok war, und alles war in Ordnung. Kein Mensch war der Ansicht, dass eine Mark oder 55 Cent zuviel seien für die Versendung eines Briefs. Heute kommen täglich drei Postboten, die die gleiche Anzahl Briefe bringen. Es hört sich eher nach einer Geschichte aus dem Realsozialismus an, wo dann allgemeines Kopfschütteln einsetzt mit dem Tenor: War doch klar, dass das nicht gutgehen konnte. Und diesen drei Postboten wird jetzt erklärt, dass sie leider nicht mehr soviel verdienen können. Schuld ist die Globalisierung. Kaum noch jemand hinterfragt diesen Wahnsinn, selbst wenn offensichtlich ist, dass man nicht mal die Chinesen nicht für den Stundenlohn deutscher Postzusteller verantwortlich machen kann.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Neoliberalismus, Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.